Veranstaltungen
 Akademie
 Presse
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Friedrich Dieckmann


Geboren am 25. Mai 1937 in Landsberg/Warthe (heute Gorzów Wielkopolski/Polen) • Kindheits- und Grundschuljahre in Dresden, danach in Birkenwerder bei Berlin • 1955 Abitur in Oranienburg • Studium der Germanistik, Philosophie und Physik in Leipzig • 1963 freischaffend als Buchautor, Essayist, Kritiker • 1972–1976 Dramaturg am Berliner Ensemble • 1972 Mitglied des P.E.N.-Zentrums der DDR, 1996 des P.E.N.-Zentrums Deutschland • seit 1976 wieder freier Schriftsteller, Essayist und Kritiker • 1989/90 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin • 1992 Mitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig • 1994–2000 Sprecher der Deutschen Literaturkonferenz e. V. • 1995 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt • 1996 Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste, Vizepräsident bis 2005 • 1997 Mitglied der Akademie der Künste Berlin • 2002–2005 Mitglied des Sächsischen Kultursenats • 2004 Dr. phil. h.c. der Humboldt-Universität zu Berlin • lebt in Berlin.

Preise

1975 Silberne Medaille der Prager Quadriennale • 1983 Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR und Internationaler Kritikerpreis der Stadt Venedig • 1993 Bundesverdienstkreuz • 2001 Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt • 2007 Verdienstorden des Freistaates Sachsen.

Publikationen und Herausgaben (Auswahl)

Karl von Appens Bühnenbilder am Berliner Ensemble. Berlin: Henschel 1971 • Streifzüge. Berlin: Aufbau 1977 • Theaterbilder. Berlin: Henschel 1978 • Richard Wagner in Venedig. Leipzig: Reclam 1983/Darmstadt: Luchterhand 1983 • Orpheus, eingeweiht. Erzählung. Berlin: Buchverlag Der Morgen 1983 • Radierungen zur Zauberflöte. Berlin: Buchverlag Der Morgen 1984/Frankfurt/M.: Büchergilde 1989 • Wagner, Verdi. Geschichte einer Unbeziehung. Berlin: Siedler 1989 • Hilfsmittel wider die alternde Zeit. Leipzig: Kiepenheuer 1990 • Glockenläuten und offene Fragen. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1991 • Die Geschichte Don Giovannis. Frankfurt/M.: Insel 1992 • Die Plakate des Berliner Ensembles. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 1992 • Vom Einbringen. Vaterländische Beiträge. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1992 • Wege durch Mitte. Berlin: Berlin-Verlag1995 • Dresdner Ansichten. Frankfurt/M. und Leipzig: Insel 1995 • Temperatursprung. Deutsche Verhältnisse. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1995 • Der Irrtum des Verschwindens. Leipzig: Kiepenheuer 1996 • Franz Schubert. Frankfurt/M. und Leipzig 1996 • Gespaltene Welt und ein liebendes Paar. Frankfurt/M. und Leipzig: Insel 1999 • Die Freiheit ein Augenblick. Berlin: Theater der Zeit 2002 • Was ist deutsch? Frankfurt/M.: Suhrkamp 2003 • Wer war Brecht. Berlin: Aufbau Taschenbuch 2003 • Diesen Kuß der ganzen Welt. Der junge Mann Schiller. Frankfurt/M.: Insel 2005 • Bilder aus Bayreuth. Berlin: Theater der Zeit 2007 • Geglückte Balance. Auf Goethe blickend. Frankfurt/M.: Insel 2008 • Meldungen vom Tage. Lyrische Notizen. Berlin: Eulenspiegel 2009 • Deutsche Daten oder Der lange Weg zum Frieden 1945–1949–1953–1961–1989. Göttingen: Wallstein 2009 • Freiheit ist nur in dem Reich der Träume. Schillers Jahrhundertwende. Frankfurt/M.: Insel 2009 • Pöppelmann oder Die Gehäuse der Lust. Dresden: Sandstein 2012 • Das Liebesverbot und die Revolution. Über Wagner. Berlin: Insel 2013 • Luther im Spiegel. Von Lessing bis Thomas Mann. Berlin: Quintus 2016 • Kulturnation und Nationalkultur. Berlin: Edition Europolis 2017.

Herausgaben
Bühnenbildner der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin: Hentschel 1978 • Ernst Bloch: Viele Kammern im Welthaus. Mit Jürgen Teller, Mitarbeit Elke Uhl. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1994 • A. J. Liebeskind: Lulu oder Die Zauberflöte. Frankfurt/M. und Leipzig: Insel 1999 • Die Geltung der Literatur. Ansichten und Erörterungen. Berlin: Aufbau 1999 • Stimmen der Freunde. Gerhard Wolf zum 85. Geburtstag. Berlin: vbb 2013.




[<<< zurück]