Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Datenschutz
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Horst Drescher


Geboren am 2. Januar 1929 in Olbersdorf (bei Zittau) · Schlosserlehre, Arbeit als Werkzeugbauer · 1953 Abitur · 1953-57 Germanistikstudium bei Hans Mayer in Leipzig · 1958 Lektor im Mitteldeutschen Verlag · seit 1960 freischaffend tätig · 1962 Beginn der Arbeit an einem Drehbuch zum Film Studenten über die Leipziger Universität · 1963 Vernichtung des Films · 1967 Absetzung eines Theaterstücks zum gleichen Thema · 1990 Lion-Feuchtwanger-Preis der Akademie der Künste der DDR · 1991 Literaturpreis der Stadt Meißen · 1995 Ehrengabe der Schiller-Stiftung · Mitglied der Freien Akademie der Künste zu
Leipzig · Mitglied des P.E.N. · lebt in Leipzig.

Publikationen

Eigene Schriften: Der Maler Wilhelm Rudolph. Essay. In: Sinn und Form 5/1981 · MalerBilder. Werkstattbesuche und Erinnerungen. Essays. Berlin und Weimar 1989 · Aus dem Zirkus Leben. Notizen 1969-89. Berlin und Weimar 1990 · Die sanfte Revolution. Leipzig und Weimar 1990 · Regenbogenpapiermacher. Prosa. Leipzig 1995 · Essays und Notizen in der Zeitschrift Sinn und Form 1981-1993 und in Freies Gehege. Almanach Sächsischer Autoren. Leipzig 1994.

Herausgaben: Friederike Kempner. Leipzig 1971 · Joachim Ringelnatz. Leipzig 1974 · Karl Valentin. Leipzig 1975 · Arno Holz. Dafnis. Leipzig 1979.




[<<< zurück]