Veranstaltungen
 Akademie
 Presse
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Hartmut Haenchen


Geboren am 21. März 1943 in Dresden · 1953-58 musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor · 1960-66 Studium Dirigieren und Gesang an der Hochschule für Musik Dresden · 1966-72 Direktor der Robert-Franz-Singakademie und Dirigent der Halleschen Philharmonie · 1971 erster Preis im Carl-Maria-von-Weber-Wettbewerb · 1972-73 erster Kapellmeister an den Bühnen der Stadt Zwickau · 1973-76 Dirigent der Dresdner Philharmonie · 1973-86 ständiger Gastdirigent an der Staatsoper und Staatskapelle Berlin · 1974-76 Gastdirigent der Staatsoper Dresden · 1976-79 Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle und Musikdirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters - 1980-96 ständiger Gastdirigent der Komischen Oper Berlin · seit 1980 Künstlerischer Leiter des Kammerorchesters Carl Philipp Emanuel Bach · 1980-86 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Dresden - 1984 Kunstpreis der DDR · 1985 Professor · 1984-88 Gastdirigent der Staatsoper Dresden · 1986-99 Generalmusikdirektor der Niederländischen Oper · 1986-2002 Chefdirigent der Niederländischen Philharmonie und des Niederländischen Kammerorchesters · 1988 und 1993 Preis der Deutschen Schallplattenkritik · 1989-93 und ab 2010 Gastdirigent am Royal Opera House Covent Gar-den London · 1990 und 1992 Laurence Olivier Award · 1993-95 Gastdirigent an der Staatsoper Berlin · 1996 Orden des Niederländischen Löwen · 1999-2007 Erster Gastdirigent und 2008-14 Gastdirigent der Niederländischen Oper Amsterdam · 1999 Ehrenplakette für Verdienste um das Werk von C. Ph. E. Bach der Stadt Frankfurt · 2000 Ehrenbürger der Stadt Amsterdam · 2003-08 Intendant der Dresdner Musikfestspiele · 2006-2010 Gastdirigent Opéra National de Paris · 2006 Niederländische Staatsbürgerschaft ehrenhalber · 2008 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland · 2010 Grand Prix de la critique Paris · 2011 Diapason d'Or Kritikerpreis Paris · 2011 PRIX DE L’EUROPE FRANCOPHONE · 2011-2015 Gastdirigent Teatro Real Madrid · 2013 Gastdirigent La Scala, Mailand · 2013 Ehrendoktorwürde an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden · lebt in Amsterdam, Dresden, Madrid und Paris.

Konzerttätigkeit

Opern-Gastdirigate in Amsterdam, Berlin, Bologna, Brüssel, Dresden, Genf, den Haag, Jerusalem, Leipzig, London, Los Angeles, München, New York, Paris, Stuttgart, Tokyo, Toulouse, Warschau, Wien u.a.
Konzert-Gastdirigate in Armenien, Belgien, Bosnien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Hong-Kong, Ungarn, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Liechtenstein, Littauen, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Rußland, Schweiz, Slowenien, Slowakei, Spanien, Tschechien, USA u.a.

Einspielungen

über 125 CDs/DVDs bei verschiedenen Labels: SONY, Philips, Capriccio, Berlin Classics u.a.

Publikationen

Eigene Schriften: Über die Unvereinbarkeit von Macht und Liebe. Schriften zu Wagners Ring. Amsterdam 1999 - Gustav Mahlers fiktive Briefe. Amsterdam 1999.

Andere Autoren: Bas van Putten (Hg.): Twijfel als Wapen, Hartmut Haenchen over muziek. Bussum 1996 - Michael Ernst, Hans-Peter Graf: Festschrift Hartmut Haenchen zum 60. Geburtstag. Dresden 2003.

www.haenchen.net





[<<< zurück]