Veranstaltungen
 Die Akademie
 Aktuelles
 Presse
 Der Senat
 Die Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Förderer und Sponsoren
 Offene Stellen und Praktikum
 Kontakt und Geschäftsstelle
 Česky, English, Français, Polski
 Impressum
[<<< zurück]  

Sigrid Kehl


Geboren am 23. November 1929 in Berlin · 1948 Abitur in Arnstadt (Thüringen) · 1949-51 Studium Klavier, Gesang und Pädagogik am Thüringischen Landeskonservatorium Erfurt · 1951-56 Studium Gesang und Klavier an der Deutschen Hochschule für Musik Berlin · 1956 Robert-Schumann-Preis · 1956-57 Deutsche Staatsoper Berlin · 1957-1990 Opernsängerin am Opernhaus der Städtischen Bühnen Leipzig · 1963 Ernennung zur Kammersängerin · 1976 Kunstpreis der Stadt Leipzig · 1976 Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau · Gastspiele u.a. in Basel, Bern, Bologna, Bordeaux, Budapest, Genf, Madrid, Moskau, Neapel, Venedig, Warschau · Gastverträge an der Staatsoper Berlin, Komischen Oper Berlin, Staatsoper Dresden, Opernhaus Bern, Opernhaus Graz, Staatsoper Wien · Zusammenarbeit mit den Dirigenten Heinz Bongartz, Heinz Hollreiser, Berislav Klobucar, Franz Konwitschny, Kurt Masur, Zubin Metha, Václav Neumann, Horst Stein, Otmar Suitner · 1990 Ehrenmitglied der Oper Leipzig · 1996 Initiatorin und künstlerische Leitung des Projekts Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho von Georg Philipp Telemann zwischen den Musikhochschulen Leipzig und Berlin und der Oper Leipzig · lebt in Leipzig.

Rollen

1960: Zenobia in Radamisto (Händel) · Fürstin Helene in Krieg und Frieden (Prokovjew). Magdalene in Meistersinger (Wagner).
1960-76: in Werken von Guiseppe Verdis: Ulrika, Amneris, Eboli, Lady Macbeth · in Werken von Richard Strauss: Oktavian, Amme, Ariadne, Elektra · in Werken von Richard Wagner: Brangäne, Venus, Ortrud, Fricka, Brünnhilde, Isolde, Kundry.
1976-78: Ring des Nibelungen (Wagner) in der maßstabsetzenden Inszenierung von Joachim Herz und Rudolf Heinrich.

Einspielungen

Georg Friedrich Händel, Georges Bizet, Guiseppe Verdi, Richard Wagner u.a.




[<<< zurück]