Veranstaltungen
 Akademie
 Aktuelles
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Datenschutz
 Česky, English, Français, Polski

André Kempe


Geboren 1968 in Freiberg/Sa · Studium der Architektur an der Technischen Universität Dresden · Arbeitsaufenthalte in Paris, Tokio und Wien · Tätigkeiten bei Frits van Dongen, DKV und Karelse van der Meer · 2000 Gründung des Ateliers Kempe und Thill (mit Oliver Thill) in Rotterdam, NL · 2002 Spezifische Neutralität. Manifest für den kollektiven Wohnungsbau · 2005 Maaskant-Preis für junge Architekten · 2013 Korreslondierendes Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste · lebt in Rotterdam.

Ausstellungen u.a.

2004 Spezifische Neutralität Galerie Aedes West Berlin

Bauten und Projekte u.a.:

2001 Ausstellungs-Pavillon Lightbuilding, NL · 2003 Niederländischer Pavillon IGA Rostock · 2003 Nam June Paik Museum, Kyonggy, KOR · 2005 Reihenhäusder Terraced Houses Roosendaal, NL · 2006 Franz-Liszt-Konzerthaus Raiding, AT · 2007 John Paul II Centre, Krakau, PL · 2008 Museum für Traditionelles Handwerk Veenhuizen, NL · 2008 Städtischer Wohnungsbau Ijburg Amsterdam, NL · 2008 Stadthäuser Osdorp, Amsterdam, NL · 2009 HIPHOUSE Zwolle, NL · 2009 Podium Grotekerkplein Rotterdam, NL · 2011 Neue Vaahr Housing, Bremen · 2011 Parliament for the German-speaking community, Eupen, BE · 2013 The Wintercirkus Mahy, Ghent, BE

Publikationen

Atelier Kempe Thill. New Prototyps For A Global Society. Neue Prototypen für eine globale Gesellschaft. Rotterdam 2005 · Kerstin Geers u.a.: Atelier Kempe Thill. Ostfildern bei Stuttgart 2012.

Atelier Kempe Till