Veranstaltungen
 Akademie
 Presse
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Ekkehard Klemm


Geboren 1. Dezember 1958 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) · 1968-77 Mitglied des Dresdner Kreuzchores · 1979-84 Studium der Komposition bei Manfred Weiss, Rainer Kunad, Wilfried Krätzschmar, Dirigieren bei Siegfried Kurz und Hartmut Haenchen und Klavier an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden · 1984-88 Erster Kapellmeister und kommissarischer Musikalischer Oberleiter am Landestheater Altenburg · 1988-94 Musikalischer Oberleiter am Theater Greifswald und Chefdirigent des Vorpommerschen Sinfonieorchesters Greifswald · Mitinitiator des Musiksommers Mecklenburg-Vorpommern und der Greifswalder Musiktage · 1991-96 ständiger Gastdirigent beim Sinfonieorchester Jönköping in Schweden · 1994-96 Chefdirigent des Theaters Vorpommern und des Philharmonischen Orchesters Vorpommern · 1996-99 Dirigent am Staatstheater am Gärtnerplatz München · 1999-2004 dort Geschäftsführender Stellvertreter des Chefdirigenten und 2004-07 ständiger Gastdirigent · seit 2003 Professor für Dirigieren und Leitung des Hochschulsinfonieorchesters an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden · 2004 Künstlerischer Leiter der Singakademie Dresden · seit 2010 Rektor der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden · 2013 Präsident des Verbandes Deutscher Konzertchöre · 2013 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste · lebt in Dresden.

Dirigate und Inszenierungen

2013 Hanke, Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Semperoper Dresden) · 2006 Krätzschmar, Schlüsseloper (UA Dresden, HfM) · 2000 Stravinski, The Rake's Progress (Staatstheater am Gärtnerplatz München) · 1998 Britten, The Rape of Luicretia (Theater Vorpommern) · 1983 Trieder, Meister Mateh (UA Dresdner Musikfestspiele).

Kompositionen

Streichquartett 1981 · Psalmen für Bariton und Kammerensemble 1988/2009 · Fragment 89 für Orchester 199) • 3 in 1 für Chor und Orchester 2006 • Jerusalem für Chor, Orgel, Cello, Jazz-Trompete und Percussion 2014.

Homepage



[<<< zurück]