Veranstaltungen
 Akademie
 Presse
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Peter von Matt


Geboren am 20. Mai 1937 in Luzern · 1957 Matura · Studium der Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Zürich, Nottingham und London · 1964 Promotion · 1964-76 Gymnasiallehrer in Luzern · seit 1967 Assistent bei Emil Staiger an der Universität Zürich · 1970 Habilitation · 1971 Assistenzprofessor · 1976 Ordinarius für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich · Gastprofessuren an den Univer-sitäten Basel und Bern · 1980 Stanford University California · 1991 Johann-Heinrich-Merck-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt · 1992-93 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin · Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt · Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen · 1994 Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg · 1995 Kulturpreis der Innerschweiz · 1997 "Pour le mérite" für Wissenschaften und Künste · 2000 Kunstpreis der Stadt Zürich · 2001 Friedrich-Märker-Preis für Essayistik der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung · 2001 Korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste · 2003 Europäischer Essaypreis Charles Veillon · Deutscher Sprachpreis der Henning-Kaufmann-Stiftung · 2006 Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste · 2007 Brüder-Grimm-Preis der Philipps-Universität Marburg · lebt in Dübendorf bei Zürich (Schweiz).

Publikationen

Goethe erzählt. Geschichten, Märchen, Schilderungen, Abenteuer und Geständnisse. Zürich 1982, München 1996 · ... fertig ist das Angesicht. Zur Literaturgeschichte des menschlichen Gesichts. München 1983 · Liebesverrat. Die Treulosen in der Literatur. München 1989 · Das Schicksal der Phantasie. Studien zur deutschen Literatur. München 1994 · Verkommene Söhne, mißratene Töchter. Familiendesaster in der Literatur. München 1995 · Die verdächtige Pracht. Über Dichter und Gedichte. München 1998 · Literaturwissenschaft und Psychoanalyse. Stuttgart 2001 · Die tintenblauen Eidgenossen. Über die literarische und politische Schweiz. München und Wien 2001 · (Hg.) Die schönsten Gedichte der Schweiz. München und Wien 2002 · Öffentliche Verehrung der Luftgeister. Reden zur Literatur. München 2003 · (Hg.) Adelheid Duvanel: Beim Hute meiner Mutter. Erzählungen. Mit einem Nachwort von Peter von Matt. Zürich 2004 · Die Intrige. Theorie und Praxis der Hinterlist. München 2006 · Das Wilde und die Ordnung. Zur deutschen Literatur. München 2007 · Der Entflammte. Über Elias Canetti. Zürich 2007 · Wörterleuchten. Kleine Deutungen deutscher Gedichte. München 2009.



[<<< zurück]