Veranstaltungen
 Akademie
 Presse
 Mitglieder
  Übersicht
  Ehrenmitglieder
  Klasse Baukunst
  Klasse Bildende Kunst
  Klasse Darstellende Kunst und Film
  Klasse Literatur und Sprachpflege
  Klasse Musik
  Gedenken
 Preise
 Publikationen
 Praktikum
 Kontakt, Impressum
 Česky, English, Français, Polski
[<<< zurück]  

Jirí Valoch


Geboren am 6. September 1946 in Brno (Tschechien) · 1965-70 Studium der Bohemistik, Germanistik und Ästhetik an der Universität J. E. Purkýne (heute Masaryk-Universität) in Brno · 1963 erste Realisationen visueller und konkreter Poesie · 1964-69 erste nichtsemantische visuelle Poesie, Typogramme, optische, mechanische und rhythmische Gedichte, Fotogramme aus Schriftelementen · ab 1966 theoretische Arbeiten und Kunstkritiken · 1967-1978 photographisch dokumentierte minimale Interventionen und Aktionen (Haiku), Phototexte · ab 1968 Künstlerbücher über nichtverbale geschnittene, optische und rhythmische Arbeiten · seit 1971 minimalisierte verbale Texte, konzeptuelle Poesie · seit 1972 Kurator im Dum Umeni (Haus der Kunst) Brno · 1973-75 time pieces (Aufzeichnungen minimaler Zeitdelimitationen) und Experimente mit der Begriffsdetermination visuell unkontrollierter Zeichnungen · seit 1977 numerische Relationen · seit 1981 kompliziertere serielle Arbeiten mit hierarchisch differenzierten verbalen Sequenzen - Organisation zahlreicher Ausstellungen und Verfasser von Artikeln über tschechische Künstler · lebt als Kunsttheoretiker in Brno.

Persönliche Ausstellungen

1966 Theater der Musik Ústí nad Labem (CSSR) · 1969 Museum Krnov · 1970 Haus der Jugend in Jindrichùv Hradec · 1971 Regionalgalerie Jihalava · 1972 Informationszentrale für Ereignisse Bielefeld (Lobach) · 1974 Sculptures. Galerie Akumulatory Poznañ (Polen) · 1977 Relations. Galerie Mercanto del Sale, Mailand (Italien) · 1978 Relations and Haiku. Städtische Bibliothek Wroclaw (Polen) · 1979 In, Oltre. Kulturzentrum Monza (Italien) · 1984 Werken uit 1964-82. Het Apollohuis Eindhoven (Niederlande) · 1985 Vizuální poezie. Kulturní stredisko mìsta Blanska · 1997 Neues Museum Weserburg Bremen.

Publikationen

HLAS/VOICE/STIMME/HLAS. London 1966 · Nine Optical Poems. London 1967 · Unlucky Number (13 Minipoempamphs). Toronto 1968 · An Interrupted Poem. Toronto 1969 · Optical Book. Brescia (Italien) 1970 · Künstlerische Hoffnungen und Metamorphosen des Buches wie der Mitte. Universitätsverlag Brno 1970 · Ga. The First and Last Collection of Sound Poems by Jirí Valoch. London 1971 · A Minimal Monument. Welling, Kent 1971 · Day-and-Night Book. Brno 1971 · Poem for Ad Reinhardt. London 1971 · Study of Identification. Brno 1972 · Landscapes I. Utrecht 1972 · Hommage á Valoch. Berlin 1972 · Jirí Valoch presents: See Page 13! Friedrichfehn 1973 · Jan Pavlík, Jirí Valoch: Poesia visiva 1. Rom 1975 · 12 Exercises. Berlin 1976 · Mobile, Two Structures, Language Piece III (Hommage an Sol LeWitt). London 1980 · 20 Works. Gorinchem (Niederlande) 1981 · Semiotic Poems. London 1981 · Five Parts of One Work. Eschenau 1982. · Three Possibilities. Eschenau 1982. · Pozorování kniha pro prátele. Brno 1983 · Haiku. Toronto 1983 · Word Works. Berlin 1984 · Semantic Study. München 1986 · Word Piece. Wien 1992 · Five Parts of One Piece. Eschenau 1994 · Three Sheets. Eschenau 1994 · Some Books. Antwerpen 1997 · Jirí Valoch. Die Bedeutung der Worte. Katalog. Bremen 1997.




[<<< zurück]